Suche
  • CVP Uri

Keine Überregulierungen für Wirtschaft




Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft unterstützt Dr. Heidi Z’graggen, Erstfeld (CVP), für die Wahl in den Ständerat. Dr. Heidi Z’graggen setzt sich während über 15 Jahren als Regierungsrätin für das Wohl des Kantons Uri ein. Sie kennt die Anliegen der Urnerinnen und Urner – insbesondere auch der Gewerbetreibenden und der Wirtschaft. Mit der Kandidatur als Bundesrätin hat sie im vergangenen Jahr nationale Bekanntheit erreicht. Zusammen mit ihrer grossen Erfahrung im politischen Geschäft wird ihr diese Bekanntheit den Schritt nach Bundesbern leicht machen.


Zur Wahl als Nationalrat unterstützt die AWG Uri Simon Stadler, Altdorf (CVP). Simon Stadler ist im Feld der verbliebenen Kandidaten der einzige, der sich konsequent für den bilateralen Weg einsetzt. Mit seinem Einsatz für den Um- und Neubau des Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri (bwz uri) hat er sich für die Berufsbildung verdient gemacht. Auch in Bundesbern wird sich Simon Stadler für den Stellenwert des dualen Bildungssystems einsetzen. Die Attraktivität einer Berufslehre muss genau so hoch sein wie jene eines Studiums. Simon Stadler will sich gegen eine allzu starke Überregulierung im Wirtschaftsbereich wehren, was dringend nötig ist. Zudem wird Uri mit Simon Stadler einen sympathischen Botschafter in Bern erhalten, der sich mit grossem Einsatz für die Belange des Gotthardkantons stark machen wird.



9 Ansichten
Flag_of_Canton_of_Uri.svg.png