Suche
  • CVP Uri

Gastro Uri empfiehlt Simon Stadler

Aktualisiert: 12. Sept 2019

Rund 260'000 Personen arbeiten aktuell im Schweizer Gastgewerbe. Die Branche gehört somit zu den wichtigsten und grössten Wirtschaftszweigen unseres Landes, von der auch das Nebengewerbe in einem enormen Masse profitiert. Daher ist es dem Branchenverband GastroSuisse und ihre Kantonalverbänden ein Anliegen, dass die Interessen des Gastgewerbes in Bundesbern angemessen vertreten werden.


Um die Anliegen des Gastgewerbes in Bern zu stärken, empfehlen GastroSuisse und GastroUri mich zur Wahl in den Nationalrat.


Einerseits ehrt mich diese Unterstützung, andererseits bestärkt sie mich in meinem Bestreben, gegen unnötige bürokratische Hürden anzukämpfen. Zudem setzte ich mich als ursprünglich gelernter Maurer sehr dafür ein, die Berufslehre für junge Leute wieder attraktiver zu machen. Der Fachkräftemangel in vielen Branchen ist nicht zuletzt eine Folge der fehlenden Attraktivität der Berufslehre.


Als erfahrener Landrat und regelmässiger Stammtisch-Gast im Restaurant Tellenbräu in Altdorf kenne ich die Wichtigkeit des Gastgewerbes und des Tourismus für unseren Kanton – einerseits aus wirtschaftlicher Perspektive, andererseits in kultureller Hinsicht für unser Zusammenleben in den einzelnen Dörfern. Als langjähriger Festwirt des Urner Oktoberfests und Barverantwortlicher verschiedener Feste (etwa dem Innerschweizer Schwing- und Älplerfest 2019) habe ich in der Vergangenheit zudem sehr eng mit den lokalen Gastbetrieben zusammengearbeitet. Deshalb ist es mir ein Anliegen und auch eine Selbstverständlichkeit, mich auch auf politischer Ebene für das Gastgewerbe stark zu machen.





22 Ansichten
Flag_of_Canton_of_Uri.svg.png